Was

Was sind die Möglichkeiten?

Screenings

?

Stoffwechselanalyse

Über eine Atemgasanalyse werden die Atemgaswerte O2 (Sauerstoff), CO2 (Kohlendioxid) und RQ (Verhältnis ausgeatmetes Kohlendioxid zu eingeatmetem Sauerstoff) erhoben. Gemeinsam mit weiteren Paramtern werden dann relevante Daten wie Grundumsatz und der Nährstoffverteilung, also wie viel Prozent von KH und Fetten zur Energiegewinnung verbrannt werden

?

Herz-Stress-Messung

Bei der Cardioscan-Stressmessung werden Veränderungen der Herzschlagfrequenz erfasst. Somit lassen sich Rückschlüsse auf eine akute Stressbelastung ziehen. Wichtig bei der Messung ist ein abschließendes Gespräch über das individuelle Stressmanagement.

?

BIA-Körperanalyse

Bei der Bioelektrischen Impedanz Analayse, kurz BIA, wird schwacher Wechselstrom mit einer hohen Frequenzzahl durch den Körper geleitet um Messwerte zu erhalten, mit denen man die Körperzusammensetzung, speziell die Fettmasse, Zellmasse und Masse außerhalb der Zelle. Die fettfreie Masse besteht aus der Zellmasse und der Masse außerhalb der Zelle.

?

HRV-Messung

Mit der HRV Messung von BioSign lässt sich die Herzratenvariabilität und neurovegetative Regulation bestimmen. Im Unternehmen findet häufig eine Kurzzeit Messung statt, um den aktuellen Zustand des vegetativen Nervensystems zu bestimmen. Dabei atmen die Teilnehmer in einer vorgegebenen Taktatmung und untersucht dabei die beiden Äste Sympathikus und Parasympathikus in Ruhe. Unternehmen können für ihre Mitarbeiter aber auch eine 24h bzw. 48h Analyse buchen, die detaillierte Infos auch aus dem Alltag liefert. Eine gestörte variable Anpassung der Herzraten kann durch chronischen Stress, Bewegungsmangel, ungünstigen Lebensstil oder verschiedene Krankheiten entstehen. Daher ist es wichtig eine gute Balance von Anspannung (Sympathikus) und Entspannung (Parasympathikus) zu etablieren.

?

Vitalwerte

Die vier grundlegenden Körperfunktionen sind Blutdruck, Herzfrequenz, Atemfrequenz und Temperatur. An die Messung der Vitalwerte lässt sich problemlos die Messung der Herzfrequenzvariabilität koppeln und so erhält man aufschlussreiche Informationen, um gegebenenfalls den eigenen Lebensstil zu überprüfen und anzupassen.

?

MediMouse Rückenanalyse

Das Wirbelsäulen-Screening mit der Medimouse ist ein schnelles Testverfahren, welches die Krümmung der Wirbelsäule messen kann. Im Idealfall sind die Teilnehmer dabei „nackig“. Da das im Unternehmen aber oft nicht umzusetzen ist, wird das Verfahren mit der Medimouse mit einem detaillierten CheckUp eventueller muskulärer Dysbalancen, durch zum Beispiel langes Sitzen in einer Position, ergänzt und die Teilnehmer erhalten wertvolle Tipps, wie sie Fehlhaltungen, Haltungsschwächen und Verletzungen der Wirbelsäule entgegen wirken können.

?

Laufanalyse

Es steht ein Firmenlauf an? Im Unternehmen bilden sich Laufgruppen? Laufen ist komplexer als man denkt und ist nicht nur „Schuhe an und los“. Nicht umsonst klagen viele Läufer. Bei der Laufanalyse werden die Gelenkstellungen im Stand und unter Belastung gefilmt und analysiert. Gemeinsam mit dem Teilnehmer werden dann Übungen und Routinen besprochen, die helfen können, Verletzungen durch Laufen vorzubeugen, um langfristig Spaß daran zu haben.

Bewegung

?

Aktive Pause

Eine aktive Mittagspause dient der kurzen, lockeren Bewegung um die Mittagszeit. Die Einheiten bewegen sich zwischen 15 und 20 Minuten. Hier wird dafür gesorgt, dass man einmal alle Muskelgruppen mit Blut durchflutet, alle Gelenke bewegt und sich im besten Fall auch im Kopf wieder frisch und bereit fühlt. Kleiner Hack: Zum Mittag erst bewegen und dann essen. Wie wäre es mit 15 Minuten Bewegung und einer nährstoffreichen Mahlzeit im Nachgang?

?

Yoga

Nach Feierabend am liebsten direkt auf die Couch? Wie wäre es stattdessen mit einer sanften, ruhigen Yoga Session? Rückenschmerzen, Verspannungen und Co. können gelindert werden. Das Stresslevel wird reduziert. Körper und Geist kommen zur Ruhe und gleichzeitig können Belastungen, die im Büro entstehen durch behutsame Bewegungen ausgeglichen werden. Namasté.

?

aktives/passives Dehnen

Wir sind keine Freunde von stundenlangem rollen auf der Schaumstoffrolle, sondern nutzen einfache Basics um unsere Muskulatur zu entlasten, Bewegungsfreiheit der Gelenke zu ermöglichen und Impulse weiter zu geben, die auch im Alltag leicht umzusetzen sind. Beim aktiven und passiven Dehnen wird sich neben Beweglichkeitsübungen ganz klassisch gedehnt. Den Effekt wird man sofort spüren.

?

Beweglichkeitstraining

Wenn man sich zum Beispiel nach einer langen Autofahr etwas gerädert fühlt, kann eine kurze Einheit, in der alle Gelenkbewegungen einbezogen werden, Wunder wirken. Nichts anderes machen wir im Beweglichkeitstraining. Wir finden heraus, welchen Bewegungsradius unsere Gelenke noch haben und machen uns kurz- sowie langfristig geschmeidig.

?

Feierabendworkout

Wir holen die Teilnehmer nach Feierabend direkt am Unternehmen ab und trainieren für 45-60 Minuten entweder an der frischen Luft oder, wenn es Möglichkeiten gibt, im Unternehmen. Sprints, Sprünge, Partnerübungen, Krafttraining und Co. sind das Ding Ihres Teams? Dann kann es ja losgehen. 

?

Lauftraining

In Verknüpfung mit der Laufanalyse bereiten wir Ihr Team auch gerne auf einen Firmenlauf, Halbmarathon, Marathon und Co. vor. Dabei wird auf jedes Fitnesslevel eingegangen und niemand dabei sprichwörtlich auf der Strecke.

Ernährung

?

Breakfast club

Wie der Name schon verrät findet diese Maßnahme früh morgens noch vor der Arbeitszeit statt. Neben einem gemeinsamen Frühstück werden Fragen beantwortet und Tipps für einen guten Start in den Tag gegeben

?

Smoothie workshop

Smoothies können ein schneller Lieferant von Obst und Gemüse sein. Beim Smoothie Workshop kommen wir in Ihr Unternehmen und zaubern leckere Kaltgetränke für Ihr Team.

?

Meal Prep

Im „Meal Prep“ Workshop zeigen wir, wie man in kürzester Zeit gesunde und ausgewogene Mahlzeiten fürs Büro zubereiten kann. Der Fokus dabei liegt auf Einfachheit und der Versorgung des Körpers mit den wichtigsten Nährstoffen. So bleiben Kopf und Körper in Fahrt.

?

Gemeinsam kochen

Teambuilding at it’s best. Wir öffnen einen Wein und treffen uns bei unserem Kooperationspartner in einem Küchenstudio. Das Dinner wird vorher ausgewählt, bevor wir es gemeinsam zubereiten. Lacher und gute Stimmung sind garantiert.

Entspannung

?

Meditation

Eine Meditation dient dazu, sich selbst bewusst zu werden. Grundsätzlich kann man das immer und überall tun, aber einen ruhigen Moment am Tag einzubauen um die Sinne und Gedanken fließen zu lassen, kann uns kurz- und langfristig dabei helfen aus Gedankenspiralen auszusteigen und durch etwas Positives zu ersetzen.Die Einheiten bewegen sich zwischen 15 und 20 Minuten. 

?

Traumreise

Eine Traumreise ist ein Verfahren aus der Psychotherapie, welches sehr entspannend wirken kann. Bei der Traumreise wird durch die Anleitung ein tiefer Ruhezustand hergestellt. Gleichzeitig kann die Anspannung im Körper sinken. Dabei kann es zu zu einer kompletten körperlich-seelischen Entspannung kommen. Die Einheiten bewegen sich zwischen 15 und 20 Minuten.

?

Progressive Muskelentspannung

Die progressive Muskelentspannung, kurz PMR, ist ein Entspannungsverfahren, welches dazu dient den Körper und Geist zu beruhigen und sich selbst besser wahrzunehmen. Bei der PMR spannt man bewusst einzelne Muskelpartien an, um sie kurz darauf bewusst zu entspannen. Die Einheiten bewegen sich zwischen 15 und 20 Minuten.

?

Augenentspannung

In der modernen, westlichen Welt werden wir eigentlich tagtäglich blauem Licht durch Laptop, Smartphone, Fernseher und Co. ausgesetzt. Welche Zusammenhänge es dabei zu schlechtem Schlaf, ständigem Aufwachen, Müdigkeit und Antriebslosigkeit gibt, klären wir in diesem Workshop. Die Teilnehmer bekommen außerdem wertvolle Inhalte und Übungen um die Augen zu entspannen und besser mit blauem Licht umzugehen.

?

Konzentrationstraining

Ganz ehrlich? Wann hat man sich zuletzt mal bewusst auf eine Tätigkeit fokussiert und sich nur auf diese eine Sache konzentriert? Im Konzentrationstraining machen wir genau das. Wir bringen einige Übungen mit, um Konzentration und das Bewusstsein zu schärfen.

?

Autogenes Training

Beim autogenen Training handelt es sich um eine Art Selbsthypnose.  Man sagt, dass autogenes Training das vegetative Nervensystem, also Atmung, Verdauung, Stoffwechsel, Blutdruck etc., positiv beeinflussen kann. Autogenes Training findet vor allem in der Stressreduktion Platz und kann sogar die Symptome psychischer Erkrankungen lindern.

Seminare

?

Intelligent Essen Office

Das Seminarbeschäftigt sich mit der Einfachheit des Essens und wie wir unseren Körper stressfrei versorgen. Dabei liefern wir Hacks, die bei der täglichen Büroarbeit helfen können.

?

Arbeitsplatzergonomie 2.0

Wenn wir uns zu viele Gedanken über unseren schiefen Stuhl oder schlechte Haltung machen, werden wir zwangsläufig irgendwann Schmerzen bekommen. In diesem Seminar klären wir den Mythos Arbeitsplatzergonomie und geben wertvolle Tipps für den eigenen Arbeitsplatz und ganze Arbeitswelten.

?

Schmerzen verstehen

Schmerzen entstehen im Kopf. Zumindest zum Großteil. Meist liegen moderen Schmerzen wie ein zwicken im Rücken nicht zwingend an einem Unfall, sondern wir machen sie uns zum größten Teil selbst. In diesem Seminar sprechen wir über das Thema Schmerzen. Woher kommen sie? Was machen sie mit uns? Was können die Gründe sein? Wir finden es heraus.

?

Stressmanagement

Viele Menschen befinden sich in einer Stressspirale und fühlen sich mehr oder minder „lost“. Im Stressmanagemnt sprechen wir über das Thema Stress, Bewertungen, Gedanken und wie wir die Stressfalle wahrnehmen und überspringen können

?

Alltagshacks

In diesem Impuls-Seminar spreche nwir über alltägliche Dinge die wir anpassen oder verändern können, um uns vielleicht besser zu fühlen. Die Lösung vieler Probleme liegt in unserem Lebensstil und dem gehen wir auf den Grund.

?

Achtsamkeit

Achtsamkeit bedeutet, dass wir uns weder in der Vergangenheit, noch in der Zukunft befinden. Wir befinden uns im Hier und jetzt. Körperlich und mental. Wir konzentrieren uns auf das, was gerade passiert. Dazu gibt es eine Reihe Informationen und Übungen und genau das geben in diesem Seminar an die Teilnehmer weiter.

Gesundheit im Quartier

Kontaktformular

Kontakt

Telefon

+49 163 25 87 864

EMail

info@philipp-borgboehmer.de

Social