Immer öfter höre ich in Gesprächen, dass man Sport macht, weil man „es muss“ oder damit „man sich richtig was gönnen kann“. Bewegung wird dann schnell wie ein notwendiges Übel gesehen, um den Wehwehchen des Alterungsprozesses vorzubeugen oder sich mal was absolut Ungesundes zu genehmigen. Aber ist das der richtige Ansatz?

In allererster Line sollte man Spaß an dem haben was man tut. Das bezieht sich dann nicht nur auf die sportliche Aktivität, sondern auf alles im Leben. Warum sollte man Zeit mit Dingen vergeuden, die einem keine Freude bereiten? Warum sollte man in einer Beziehung verrotten, in der man sich absolut nicht gut fühlt und die mehr Energie raubt als sie gibt? Warum sollte man Magerquark essen, wenn man darauf einfach keinen Bock hat? Warum sollte man einen Job machen, der einen nicht erfüllt und in dem man dann eh nur die halbe Leistung geben wird? Warum sollte man mit 25 eine Familie gründen, wenn einen das nicht erfüllt?

Klar. Teilweise ist es der gesellschaftliche Druck, der einen in diese Ecke schiebt. Man muss gut aussehen? Also macht man Sport und isst Magerquark. Man muss eine Familie gründen, mit Hund, Katze und kunterbuntem Haus und so. Also hole ich mir irgendwann eine/n durchschnittlich/n Partner. Hauptsache ich kann das Ziel abhaken. Ich muss viel Geld verdienen. Also mache ich einen Job in dem ich mich 8+ Stunden an fünf Tagen in der Woche nicht aufgehoben fühle. Aber ey. Gibt Kohle.

Aber heute möchte ich mich ja explizit dem Thema Bewegung widmen. Vielleicht sollte man an einem verregneten Sonntag einfach mal darüber nachdenken, warum man die eine Sportart oder Sportarten ausübt und ob es wirklich die Art der Bewegung ist, die euch jeden Morgen mit einer riesigen Motivation aufstehen lässt. Ist es wirklich so, dass man Spaß daran hat, oder ist es wirklich die gesellschaftliche Notwendigkeit, die mich immer und immer wieder hintreibt.

An alle die mit einer gewissen Regelmäßigkeit in der Ausübung der eigenen Sportart strugglen, starten möchten oder auf der Suche sind, sei gesagt. Probiert so viel wie möglich aus und findet die Sportart, die euch glücklich macht, motiviert und Energie gibt. Erst dann werdet ihr lange dabeibleiben, Ziele erreichen und glücklich sein.

Word?